Französischer Gürtel

Diese Behandlung, benannt nach Frankreich, wo sie entwickelt wurde, ist die Dehnung der Haut mit flexiblen Fäden aus Polyester innen und Silikon außen, ähnlich wie Hautgewebe. Es ist eine sichere Methode mit nahezu keinem Risiko und kann bei partieller Gesichtslähmung angewendet werden, da es aus körperverträglichem Material besteht. Dank dieser Anwendung werden Gesichtsfalten gemildert, Gesichtsform, Wangenknochen (Hollywood-Wangen-Effekt) und Kieferknochen werden betont und die Haut wird durch die Bildung von Kollagen um die Fäden teilweise verjüngt.
Die Behandlung, die in einer einzigen Sitzung abgeschlossen werden kann, kann ohne Operation durchgeführt werden und ist eine geeignete Methode für Männer und Frauen im Alter von 30-65 Jahren.